Teebaumöl als natürliches Heilmittel für die Gesundheit. Erfahren Sie mehr darüber.

0
(Last Updated On: Februar 8, 2019)

Die Entdeckung von Banks geriet allerdings wieder in Vergessenheit. Erst 1925 wurde das ätherische Öl destilliert und seine antiseptische, bakterizide und fungizide Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen. Heute erlebt das Teebaumöl eine echte Renaissance und nicht wenige schwören auf seine vielfältigen Wirkungen, gerade auch auf die Psyche.

Sicherheit

100% Teebaumöl darf nicht unverdünnt auf der Haut angewendet werden. Lese immer die Packungsbeilage und verwende das Produkt gemäß den Anweisungen in dieser Packungsbeilage. Sei vorsichtig bei der Verwendung von ätherischen Ölen, die nicht mit einer Broschüre verkauft werden.

Teste immer zuerst an einem kleinen Bereich, wie du das Öl verträgst.

teebaumöl

Gesundheitliche Vorteile

  • Bekämpfung von Bakterien und Viren
    Dies ist wohl eine der wichtigsten und stärksten Eigenschaften des Teebaumöls. Durch den extrem hohen Anteil an Terpinen-4-ol hat er eine sehr hohe antibakterielle Wirkung. So wurde in klinischen Tests bewiesen, dass das Teebaumöl gegen Bakterien wie Escherichia Coli und viele Bakterienstämme der Staphylokokken wirkt. Auch eine positive Wirkung bei der hartnäckigen Erkrankung MRSA wurde nachgewiesen. MRSA (multiresistente Staphylococcus aureus) ist ein antibiotikumresistentes Bakterium, welches jedes Jahr weltweit mehrere tausend Menschen tötet.
  • Bei Erkältung
    Die Wirkstoffe Cineol und Terpinen-4-ol im Teebaumöl wirken sehr heilungsfördernd bei Erkältungen. Wegen seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften tötet das Teebaumöl Bakterien und Viren. Es wirkt so direkt gegen die Erkältung an sich und ist auch noch in der Lage etwaige Folgeentzündungen, wie zum Beispiel Nasennebenhöhlenentzündung, zu verhindern.
  • Bei Mundgeruch und Zahnfleischentzündung
    Jeder kennt ihn und jeder hatte ihn schon einmal – Mundgeruch. Er entsteht, wenn Bakterien Nahrungsreste in unserem Mund zersetzen und dabei Methan und Schwefelgase freisetzen. Durch die antibakterielle Wirkung des Teebaumöls wird die Vermehrung dieser Bakterien gehemmt und damit auch die Bildung von Mundgeruch. Da das Teebaumöl sehr keimtötend wirkt, hilft es auch Zahnfleischentzündungen vorzubeugen, bzw. diese schneller zu heilen.
  • Bei Atemwegserkrankungen
    Hier ist der hohe Anteil an Cineol wirkungsgebend. Cineol wirkt schleimlösend auf die Nasennebenhöhlen und die Lunge. Außerdem ist es in der Lage gewisse Neurotransmitter zu hemmen, welche für die Verengung der Bronchien verantwortlich sind. Cineol wirkt auch bei Asthmatikern sehr gut. Die Gabe von reinem Cineol kann die Lungentätigkeit verbessern. Bei der neuzeitlich auftretenden Krankheit COPD (Raucherlunge) kann Teebaumöl als Zusatzmedikation eingesetzt werden.
  • Zur Entgiftung
    Teebaumöl ist bekannt dafür, die Tätigkeit der Nieren zu erhöhen. Neben der Leber sind die Nieren das Hauptinstrument des Körpers, um Gifte zu filtern. Teebaumöl wirkt harntreibend und fördert die Durchblutung der Nieren. Dadurch können Giftstoffe besser ausgeschieden werden.

Kosmetische Produkte

Auch bei Raucherhusten, Krampfadern und offenen Wunden versprechen entsprechende Präparate Abhilfe. Das ätherische Öl ist zudem auch in vielen kosmetischen Produkten zu finden. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Badezusätze und Duschgels,
  • Hand- und Körperlotionen,
  • Seifen,
  • Shampoos,
  • und Zahnpasta.

Darüber hinaus sind verschiedene Lösungen in Drogerien und Supermärkten erhältlich. Apotheken führen zudem unverdünnte Präparate zur äußeren und inneren Anwendung.

Teebaumöl im Haushalt

Mit Teebaumöl kannst du ein einfaches, universelles Reinigungsmittel für das ganze Haus herstellen. Du benötigst nur eine Sprühflasche mit einem Liter Wasser und ein paar Tropfen Teebaumöl. Diese Kombination ist für alle Oberflächen geeignet, egal ob Holz, Glas, Keramik oder Laminat. Damit desinfizierst du die Flächen auf natürliche Weise und schützt sie vor Bakterien und anderen Schädlingen. Für eine stärkere Wirkung, wie beispielsweise bei der Reinigung von Kloschüsseln, kannst du die Konzentration erhöhen. Zur Desinfektion von stark verschmutzter Wäsche, wie z.B. Stoffwindeln, kannst du ein paar Tropfen Teebaumöl zur Wäsche in das Waschmittelfach geben. Wenn du Probleme mit Motten hast, gib einfach ein paar Tropfen Teebaumöl auf ein kleines Stoffkissen und lege es in den Schrank.

Wirksame Inhaltsstoffe von Teebaumöl

Teebaumöl wirkt effizient gegen Viren, Bakterien und Pilze. So kann es unter anderem die Verursacher von Akne, Grippe, Erkältungen oder Herpes bekämpfen und bei Insektenstichen sowie der effektiven Bekämpfung von Milben, Läusen, Flöhen und Zecken helfen.

Diese Wirkung hat es ca. 100 enthaltenen Stoffen und Verbindungen zu verdanken. Mithilfe einer gaschromatografischen Analyse kann man die enthaltenen Stoffe sichtbar machen:

  • Terpinen-4-ol (ca. 40%)
  • Terpinen (ca. 20%)
  • Terpinolen und Terpineol
  • Pinen, Myrthen, Phellandren
  • Limonen, P-Cymen
  • Cineol
Sending
User Rating 5 (1 vote)

Kosmetologin, Fitness-Trainerin, Expertin für gesunde Ernährung. Abgeschlossenes Studium im Bereich der Diätetik im Sport an der Universität München. Für mich ist das Wichtigste in der Arbeit mit einem Patient eine gesunde Einstellung sowohl zur Ernährung, als auch zum Sport. Ich interessiere mich für Neuheiten aus der Welt der Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel, die eine Schaffung der perfekten Figur unterstützen.

Share.

We are using cookies on our website

Please confirm that you accept our Privacy Policy. Privacy Policy